Startseite
    Allgemeines
    Thoughts...
    Songs und Texte
  Archiv
  Rakkaat ihmiset
  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/mikmak-in-finnland

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Bürsten, Julia? Neene.

Ochjeee... wie sie nicht alle heißen. Aber angespornt von meinem Lieblingsschmetterling muss ich doch auch mal den armen Nichtwissenden die allgemein bekannten Bezeichnungen unserer männlichen Miterdenbewohner näherbringen...

Also, da wären zunächst mal die Jimmys. Jimmys sind schnell erklärt, es sind die Typen, die schon allein durch ihre bloße Existenz einen groben Fauxpas begehen. Sehr leicht zu erkennen ist diese Spezies besonders an der Horde mordlustiger schwarzer Kästchen mit Messern, die ihnen beständig auf den Fersen kleben, wenn sie sich nicht gerade philosophierend im Darkroom befinden.

Die zweite Gattung, den Jimmys sehr ähnlich, nur nicht ganz so schlimm, das sind die Vollpfosten. Ein Vollpfosten ist generell sehr unaufmerksam. Manchmal artet das sogar aus und er zermatscht schon mal gerne zarte, gepflegte Medlfüße unter seinen pfostigen Quadratlatschen. Nicht sehr net...

Aber lasst mich mal lieber zu den angenehmeren Untergruppen der Träger des verkrüppelten Chromosoms kommen:

Zunächst wären da zu erwähnen die Spaohben. Kurz: Bennis. Bennis sind da zum quatschmachen. Zum ausheulen. Zum volljammern und zum klamottentipsgeben. Bennis sind die geborenen Superfreunde, meist kommt bei ihnen die Idee, sich in sie zu verlieben gar nicht auf. Nicht selten haben Bennis gleichzeitig sowieso eine Freundin und so kann man mit ihnen auch noch super Beziehungsprobleme bequatschen. Besonders Schwule sollen überigens häufig nicht zu verachtende Benniqualitäten haben... Auszuprobieren wäre es ja...

Doch weiter im Text. Nach unseren liebenswerten aber harmlosen Bennis kommt nun die nächste Gattung, die Schatzis. Schatzis kommen einfach aus dem nichts. Man kann sie nicht herbeisehnen und auch nicht suchen. Sie kommen einfach so, in Momenten, wo es die wenigsten erwarten... Mal treten sie auf einmal dem Lieblingsverein bei, mal begleiten sie einen an der frischen Luft... Andere wiederum kommen zufällig mit zuuu schönen Oberschenkeln zu Jugendleiterseminaren... Irgendwann triffts jeden.... Zu klären wäre allerdings noch, ob jeder Schatzi auch tatsächlich die gewünschten...

... Bastiqualitäten aufweist... Jaja die Bastis. Die sind eine ganz besondre Spezies, nicht zuletzt deshalb, weil sie sehr unterschiedlich sein können. Für die eine hat ein Basti auf Gedeih und Verderb lange Haare, einer anderen gereichen schon rasierte Unterschenkel zum Glück. Also, mein Basti ist auf jeden Fall groß und hat dunkelblonde, nicht zu kurze Haare. Allerdings auch nicht zu lang. Er ist nicht dick, wenngleich er auch nicht absolut durchtrainiert zu sein braucht. So mittendrin eben. Außerdem ist mein Basti ein in großer Gesellschaft eher ruhiger, unter Freunden aber durchaus spontaner und durchgeknallter Typ... so issa, da Basti.

Einen letzten sollten wir hier der Fairness halber nicht unerwähnt lassen, den Juho. Wie auch immer man ihn trifft und wie auch immer sich das gestaltet, einen Juho gibt es nur einmal im Leben. Und um Juho zu finden, kann man sich ruhig Zeit nehmen. Juhos laufen nur davon, wenn man sie sucht...

-------------------------------------------------------------

Ich bin mir absolut sicher, dass das, was da oben steht stimmt. Woher auch immer ich es wissen mag... das weiß ich selbst nicht.

However, ich hab euch lieb, euer Caroly
13.7.06 21:38
 


bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Caro / Website (14.7.06 21:21)
schafi du bist genial... Das mit den Vollpfosten musste echt mal gesagt werden... sagen auch meine Medlfüße!

Und die Schatzis... hoch ja...

Auf jeden Fall... weita so! Und Juho wartet doch in Finnland schon soooo lange auf dich! (Oder zumindest Juche... äh... sorry... Juha! aber der Rest findet sich schon von allein... )

Bis Montag!


Dinni (21.7.06 14:55)
Ich wiederspreche, zumindest teilweise. Sorry! Aber so einfach ist die Klassifizierung nun auch nicht. Es fehlen moderate Untergruppen und so... Naja, aber darüber kann man streiten. Auch die Namensgebung... naja. Jedem das seine.
hdl, Dinni


Carola (21.7.06 16:52)
Nee, so einfach ist sie nicht, du hast Recht. Es fehlen eine Art Untergruppen. Aaaaber: Da oben findest du ja längst nicht alle! Es fehlen die, für die es keine Namen gibt. Und die, an denen du einfach vorbeilebst. Und die, die dir die Sterne vom Himmel holen würden und du würdest sie nicht nehmen. Und und und... Und. Zu komplex. Es fehlen die Lukasse und die Stephanes. Und die Christos' und die Christians. Und die Guiseppes. Und Maximilians. Und Alexander. Und dann kommen wir zu dem Problem, dass ein Christos in deinen Augen durchaus ein Basti in jemandes anderen sein könnte. Oder ein Alexander in meinen Augen ein Benni in Caros Augen ist. Verstehst du was ich meine?
hdal, Caroly


G ohne Punkt (24.7.06 16:07)
Das musst du mir noch mal erklären. Bei Gwis Bürsten und so weiter bilick ich nämlich eher durch. Was ist denn Flo für einer?

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung